COVID-19

Wir lassen Sie nicht alleine

So gehen wir bei gepe mit der Corona-Krise um
Sicherheit, Sauberkeit, Hygiene und Gesundheitsschutz haben bei uns oberste Priorität. Wir teilen die Sorge unserer Kunden und Geschäftspartner um die Gesundheit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wollen gemeinsam mit ihnen betriebliche und organisatorische Infektionsschutz-Maßnahmen treffen, um für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kunden und Geschäftspartner ebenso wie für unsere Kolleginnen und Kollegen einen größtmöglichen Schutz zu gewährleisten und das Risiko einer COVID-19-Infektion zu minimieren.

Schutzmaßnahmen implementiert
Die Corona-Pandemie stellt uns alle gleichermaßen vor Herausforderungen. Allen gepe Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist bewusst, dass alle mit ihrem eigenen Verhalten in Beruf und Freizeit einen Beitrag dazu leisten, gesund zu bleiben und die weitere Verbreitung von COVID-19 zu verhindern. Wir haben als gepe Gebäudedienste PETERHOFF GmbH bereits im Februar einen Krisenstab ins Leben gerufen, der kontinuierlich die Entwicklung im Unternehmen und bei Kunden überwacht und bewertet, sich regelmäßig über das zukünftige Vorgehen austauscht und bei Bedarf alle Maßnahmen zu Prävention und Schutz beschließt und kommuniziert. Aufgabe des Krisenstabes ist es auch, reibungslose Abläufe für die Dienstleistungserbringung bei unseren Kunden zu gewährleisten und Notfallpläne zu erarbeiten.

Wir sind wie gewohnt für Sie da
Wir lassen unsere Kunden und Geschäftspartner in dieser schwierigen Zeit nicht alleine. Die gepe Gebäudedienste PETERHOFF GmbH bleibt auch in der Krise ein verlässlicher Partner, der auf neue Herausforderung flexibel reagiert. Wir haben jahrzehntelange Erfahrung im Gesundheitssektor und wissen, welche Priorität die Erbringung von Dienstleistungen rund um Hygiene und Sauberkeit hat. Dieses Wissen aus Krankenhäusern, Senioren- und Pflegeeinrichtungen und dem medizinischen Bereich ist Teil unserer DNA – davon profitieren wir im gesamtem Unternehmen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Unterstützung bei der Hygieneplanung benötigen.

Sie haben Fragen?
Wenn Sie Fragen rund um das Thema Corona-Pandemie, zu den bei gepe getroffenen Schutzmaßnahmen oder Fragen zu Dienstleistungserbringungen haben, können Sie uns unkompliziert eine E-Mail an pandemie@gepe-peterhoff.de schicken.

Aktuelles

Von fleißigen Bienen und Forschergeist

Wie lässt sich die wachsende Weltbevölkerung ernähren, ohne Raubbau an unserem Planeten zu betreiben? Dies ist nur eine von vielen Fragen, auf die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Julius Kühn-Instituts (JKI) Antworten suchen. Heute stellen wir unseren Kunden JKI einmal vor.
gepe Gebäudedienste PETERHOFF GmbH

HELFEN! – Damit Hilfe schnell ankommt

"HELFEN!" - Damit Hilfe schnell ankommt. gepe und Cairful stellen in der COVID-19-Krise eine kostenlose Online-Plattform zur Verfügung, die die Koordination von Helfern erleichtert. Das digitale Werkzeug kann von Verbänden, Einrichtungen, Kommunen aber auch Vereinen genutzt werden.
Wir kennen uns aus im Gebäudereiniger-Handwerk - gepeBundesinnugsverband des Gebäudereiniger-Handwerks

Systemrelevant – nicht nur in der Krise

Wie wichtig die Arbeit von Gebäudereinigern ist, wird in der Corona-Krise ganz besonders sichtbar. äRückendeckung - Wir geben Deutschland Sicherheit.
Aktuelles: Geschäftsführung - gepe Gebäudedienste PeterhoffMelanie Fredel/gepe

Rahmentarifvertrag allgemeinverbindlich

Die gepe Geschäftsführung begrüßt die Allgemeinverbindlichkeit des Rahmentarifvertrags im Gebäudereiniger-Handwerk. Damit bestehen faire Bedingungen für den Wettbewerb sowie Sicherheit für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.
Aktuelles: Jessica Beranek erhält GesellenbriefStephan Johnen/gepe

Ausbildungsbeste: Jessica Beraneks Weg zu gepe

Kollege Zufall hat Jessica Beranek zu gepe geführt. Dort geht sie ihren Weg. Mittlerweile hat die Augsburgerin berufsbegleitend eine Ausbildung im Gebäudereinigerhandwerk absolviert.
Aktuelles: Gewinnvergabe Tombola - gepe Gebäudedienste Peterhoffgepe/Stephan Johnen

Spende für Kinder- und Jugendarbeit

Im Sommer wurde auf dem Gelände der Dürener Zentrale gefeiert. Die gepe Familie hat dabei für einen guten Zweck gespendet: Wir unterstützen zwei Projekte für Kinder und Jugendliche von Dürener Vereinen.