Ergänzung im Rhein-Main Gebiet

Gemeinsam in der Rhein-Main-Region noch mehr bewegen

Unsere Aktivitäten im Rhein-Main-Gebiet werden seit einiger Zeit ergänzt durch den Erwerb der Hoffmann Service GmbH & Co. KG aus Wiesbaden. Zukünftig sollen beide Teams gemeinsam in der Region noch mehr bewegen können. 490 Kolleginnen und Kollegen konnten wir so seit dem Jahresbeginn in unserer Firmengruppe begrüßen. Insgesamt dürfen wir jetzt auf eine Personalstärke von 850 Mitarbeitern in der Region bauen. So werden wir gemeinsam noch schlagfertiger und flexibler.

Im Rhein-Main Gebiet ist gepe schon seit den 1980er Jahren mit einer Niederlassung vertreten. Ursprünglich lange in Mainz beheimatet, erfolgte 2016 der Umzug von Rheinland-Pfalz in die nahe gelegene Landeshauptstadt Hessens. Bereits im Jahr 1953 gründete Alwin Hoffmann in Wiesbaden die damalige „Hoffmann KG Glas- und Gebäudereinigung“. 1968 übernahm Hans-Dieter Hanisch die Geschäftsanteile und baute das Unternehmen in den folgenden Jahren zu einem etablierten Gebäudedienstleister aus. 1987 übernahm schließlich dann Sohn Frank als geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke bei „Hoffmann“. Ihm lagen vor allem die Kundennähe und die gute Ausbildung seiner Mitarbeiter am Herzen. Verlässlichkeit steht für Frank Hanisch ganz oben auf der „Liste der Tugenden“. Davon konnten sich unsere Geschäftsführer Antja Schulz und Erich Peterhoff im Rahmen des Erwerbsprozesses persönlich überzeugen. Frank Hanisch wird weiterhin die Gesellschaft als Betriebsleiter führen. Alle Kunden behalten ihre Ansprechpartner und die Kollegen vor Ort.Auch die Führungsebene freut sich auf die neue Perspektive. Der kaufmännische Leiter, Gero Kühner, Bereichsleiter und Gebäudereinigermeister Marius Klein sowie Marvin Hanisch als Vertreter der dritten Generation der Unternehmerfamilie (ebenfalls Gebäudereinigermeister) sehen weiterhin ihre berufliche Zukunft in diesem neuen Umfeld und in der Peterhoff-Gruppe.

Frank Hanisch erläutert: „Ich freue mich, das Unternehmen in so gute Hände übergeben zu dürfen und dass ich den Übergangsprozess noch persönlich begleiten darf.“ Marvin Hanisch ergänzt: „Für mich bedeutet die Entwicklung eine andere Perspektive und birgt neue Möglichkeiten für die Zukunft. Ich freue mich darauf, den Prozess und die Entwicklung in der Region mit voranzutreiben.“

In den kommenden Jahren sollen dann schließlich die Teams auch gemeinsame Räumlichkeiten beziehen. So werden Schritt für Schritt auch Synergien gemeinsam gehoben und noch aktiver in den Vertrieb investiert.

Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und heißen das gesamte Team herzlich willkommen.